Navi aufklappen

Cross Culture Cup Munich 2016

Cross●Culture●Cup Munich ● Kick(er) for Union

Ein Integrationsprojekt von RISE Unionkick

vom 10. bis 14. Oktober 2016 in München in der Mucca-Halle

 

München, September 2016

Cross●Culture●Cup Munich ● Kick(er) for Union

Ein Integrationsprojekt unter Schirmherrschaft von Horst Hrubesch und Dr. Hanns Harzmann, Nationaltrainer der U-21 Olympiamannschaft und Mannschaftsarzt der deutschen Olympiaauswahl.

Aktuell und in Zukunft beschäftigt uns eine enorme Herausforderung: Wie kann es gelingen, die vielen in Deutschland bereits eingetroffenen – im letzten Jahr über eine Million - und künftig ankommenden Flüchtlinge und Migranten in unsere Gesellschaft zu integrieren? 

Einen Beitrag zu dieser großen Aufgabe leisten mit dem Cross●Culture●Cup Munich ● Kick(er) for Union die drei Gründer des Start-Ups RISE Unionkick München – ein Unternehmen, das in allen Bereichen des Lebens dem Teamgedanken eine elementare Rolle zuspricht und diesen gezielt und nachhaltig durch das Medium „Tischfußball“ erlebbar macht. Unter dem Motto „Kickern ist mehr“ bringen sie junge Geflüchtete mit jungen Menschen unserer Gesellschaft an einem etwas anderen „Grünen Tisch“ spielerisch in Kontakt. Ausgehend von vielfältigen Erfahrungen aus Teambuilding-Prozessen im Rahmen moderierter Tischfußball-Turniere haben sie ein Eventkonzept entwickelt, das zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft, Kultur und Sprache spontan einen Grenzen überbrückenden Dialog erzeugt. 

Am Kickertisch, im Sinne der Weltsprache Fußball, begegnen sich bis dahin Unbekannte auf Augenhöhe im Hier und Jetzt. Die Spielpartner treten in einen offenen spielerischen Dialog nach allgemein gültigen Regeln des Fairplay und lernen sich so in ihrem jeweiligen Charakter und Ausdruck kennen. Mit diesem Ansatz folgen die Impulsgeber Friedrich von Schiller, der „das fröhliche Reich des Spiels“ bereits 1795 als Ort der Freiheit und Selbstentfaltung beschrieb: „denn (...) der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“. 

Umgesetzt wird der Gedanke in Form eines fünftägigen Tischfußball-Turniers. Um einen direkten Kontakt im Umfeld von BürgerInnen und Flüchtlingen herzustellen, sind die abendlichen Events stadtteilbezogen angelegt. Täglich nehmen dort 50 junge Erwachsene mit und ohne Fluchthintergrund mit jeweils 25 Spielern aus demselben Stadtviertel teil. Es entsteht eine Plattform für positiven Kontakt und offenen Austausch. Der Teambuilding-Turnier-Modus, bei dem in jeder Runde neue Partner zusammenkommen, ermöglicht „aus dem Stand“ hohe Intensität und vielfältige Nuancen partnerschaftlichen Zusammenwirkens.

Bereits das erste Kennenlernen und Aufeinanderzugehen der Turnierspieler wird durch Akzente im Zusammenspiel von Pantomime, Akrobatik und Slapsticks aufgelockert. Heiterkeit und gute Laune entstehen so ganz „ohne Worte“. Darüber hinaus sind Materialien im Einsatz, die weitere Formen der Kreativität freisetzen und u.a. zur Bilddokumentation des Spielgeschehens inspirieren.

Den krönenden Abschluss an jedem der fünf Tage bildet die Siegerehrung. Highlight sind zwei Trikots, handsigniert von allen Mitgliedern des Silbermedaillen-Fußballteams von Rio 2016. Über die Anerkennung und Würdigung spielerischer, integrierender und kreativer Leistungen hinaus dient eine breite Auswahl von Sach- und Ehrenpreisen auch der Aufwertung der persönlichen Ausstattung von Flüchtlingen. 

Der Cross●Culture●Cup Munich steht unter der Schirmherrschaft von Horst Hrubesch, ehemaliger Nationalspieler und Trainer sowie Herrn Dr. Harzmann, Mannschaftsarzt, beide Gewinner der Silbermedaille mit der deutschen Fußball-Olympiamannschaft 2016 in Rio. Der CCCM ist eine Kooperation mit Willkommen in München, ein Projekt des Kreisjugendring München-Stadt. Das WiM-Team wirkt mit Ethnologen und Sozialpädagogen auf der fachlichen Ebene mit und sorgt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern für Betreuung und Begleitung sowie Transport der Teilnehmer. Impact Hub Munich und Social Bee, zwei im Feld Soziale Innovation tätige Initiativen, nehmen unter dem Aspekt der Eingliederung von Geflüchteten ins Berufsleben teil. So bietet das Turnier die Chance integrativer nachhaltiger Brückenbildung in die Gesellschaft.

Die Eventserie findet vom 10. bis 14. Oktober 2016, jeweils von 18 bis 22 Uhr in der Mucca-Halle im Kreativquartier, Schwere-Reiter-Straße 2, 80797 München statt. 

 

Partner, Förderer, Sponsoren

 

RISE Unionkick

Impulsgeber, Kooperationspartner, www.rise-unionkick.de

Willkommen in München (WiM), Projekt des Kreisjugendring München-Stadt

Kooperations- und Förderpartner, www.kjr-m.de

Beatrice Voigt Kunst- und Kulturprojekte

Kooperations- und Förderpartnerin, www.bea-voigt.de

Mucca - Munich Center of Community Arts

Veranstaltungspartner; www.iakb.de/mucca.html

Fair Play Stiftung

Förderpartner, www.fairplay-germany.de

Check24 hilft!

Förderpartner; www.check24.de

Paulaner Brauerei München

Förderpartner, www.paulaner.de

Triple Impact management solutions

Förderpartner; www.triple-impact.de

Kirche des Humors

Förderpartner; www.lachmuseum.de

 

Weitere Unterstützer, Mitwirkende  

Schirmherrschaft von Horst Hrubesch und Dr. Hanns Harzmann, Nationaltrainer und Mannschaftsarzt der deutschen Olympiaauswahl und Gewinner der Silbermedaille mit der U-21 Nationalmannschaft 2016

Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität Berlin

Impact Hub Munich, Verknüpfung mit dem Arbeitsmarkt

Social Bee - Soziale Zeitarbeit für und mit Flüchtlingen